Der AI Act: Regulierung der Künstlichen Intelligenz

Der Trilog zum AI Act schreitet voran. Erwartungen zufolge wird 2026 ein AI Act in Kraft treten. Doch wie wird dieser aussehen?

Es gibt viele Meinungen, doch alle stimmen in einem Punkt überein: Die Regulierung von KI wird kommen. Es geht nicht um das “Ob”, sondern um das “Wie”.

Einige Schlüsselthemen:

1️) Definition von KI: Wie genau definieren wir KI? Die High Level Expert Group für die EU hat hier tiefe Einblicke geliefert. Der aktuelle Entwurf setzt auf eine breite Definition, die nahezu jedes Softwareprogramm umfasst.

2) Risikoeinschätzung: Der Fokus des Textes liegt auf der Kategorisierung in Risikoklassen, von extrem riskant bis hin zu geringem Risiko. Herausforderungen hierbei sind: In welche Kategorie fällt mein Projekt? Und warum wird die Technologie und nicht die Anwendung kategorisiert?

3) Zusätzliche Regelungen: Der AI Act ist nur ein Teil des großen Bildes. Andere bestehende (z.B. DVGSO, Urheberrecht und Anti-Diskriminierungsgesetze) wie zukünftige Regelungen (EU Data Act), müssen ebenfalls berücksichtigt werden, ebenso wie die Umsetzung in nationale Gesetze.

Das Thema ist komplex und fühlt sich an wie ein Vollzeitjob.

Wenn Sie Unterstützung bei der Entwicklung eines zukunftssicheren Produkts benötigen, klicken Sie hier für unseren Kompaktkurs ➡️ The Compliant AI Product Launch in Germany / EU

Und als Anwalt ist dies sicher ein wachsender Beratungmarkt hier für unseren Kompaktkurs ➡️ AI Compliance for Lawyers & Legal Departments

#AIAct #KI #Regulierung #Zukunft

Weitere News

In der Welt der Wirtschaft wo der Unterschied zwischen Vorreitern und Nachzüglern oft an der

Stand im Mai 2024 zu KI in Unternehmen Viel Potential wenig Kapazität KI bedeutet für

Großes Zitat der großartigen Fei was sie wohl im Rahmen der Trumpf AI Insights gesagt

Teilen